Spannsystem Sicheres Spannsystem für die Schwerzerspanung

Autor / Redakteur: Wolfgang Klingauf / Victoria Sonnenberg

Triebwerke sind Hightechprodukte. Für ihre Herstellung werden innovative Technologien und Verfahren eingesetzt. Um technologisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, müssen innovative Fertigungsverfahren entwickelt werden – oft auch mit externen Partnern.

Firmen zum Thema

Bei der Schruppbearbeitung für das militärische Propellerturbinen-Triebwerk TP400-D6 setzt die MTU Aero Engines auf Haimer Safe-Lock. MTU ist beim TP400-D6 für den Mitteldruckverdichter, die Mitteldruckturbine und -welle verantwortlich sowie an der Regelung beteiligt.
Bei der Schruppbearbeitung für das militärische Propellerturbinen-Triebwerk TP400-D6 setzt die MTU Aero Engines auf Haimer Safe-Lock. MTU ist beim TP400-D6 für den Mitteldruckverdichter, die Mitteldruckturbine und -welle verantwortlich sowie an der Regelung beteiligt.
(Bild: MTU Aero Engines)

Hilfe von Spezialisten holte sich auch die MTU Aero Engines ins Haus, um den anspruchsvollen Zerspanungsprozess für die Gehäusefertigung hinsichtlich der Prozesssicherheit weiter zu optimieren.

Denn schwer zerspanbares Material, hochwertige Bauteile und der hohe Automatisierungsgrad erfordern bei MTU einen absolut reibungslosen und zuverlässigen Ablauf in der Zerspanung auf höchstem Niveau. Um dies durchgängig zu gewährleisten und die hohen axialen Fräskräfte bei der Bearbeitung zu beherrschen, hat sich die MTU für die Werkzeugauszugsicherung Safe-Lock aus dem Hause Haimer entschieden.

Bildergalerie

Design des Safe-Lock-Systems sichert Werkzeug in der Werkzeugaufnahme

Beim Safe-Lock-System wird durch speziell erodierte Mitnehmerelemente im Futter und spiralförmige Nuten im Werkzeugschaft wirksam verhindert, dass der Fräser bei Extrembearbeitung durchdreht oder gar aus dem Futter gezogen wird. Denn zusätzlich zu den reibschlüssigen Klemmkräften des jeweiligen Spannverfahrens wird das Werkzeug durch das konstruktive Design des Safe-Lock-Systems formschlüssig in der Werkzeugaufnahme gesichert.

Alexander Steurer, Leiter CNC-Programmierung Stator-Bauteile bei der MTU Aero Engines AG in München, erklärt die Entscheidung für das Haimer-System: «Durch die Einführung der Safe-Lock-Technologie und Schrumpftechnik von Haimer können wir die Prozesssicherheit bei kritischen Fräsbearbeitungen von hochwarmfesten Werkstoffen gewährleisten. Dies ist eine Grundvoraussetzung, um bei dem in unserer Gehäusefertigung umgesetzten Automatisierungsgrad reibungslose Abläufe zu gewährleisten.»

(ID:43801562)