Das Auge am Himmel Skye sorgt für neue Perspektiven

Redakteur: Silvano Böni

>> Im Rahmen eines Fokusgruppen-Forschungsprojektes entwickelten Studenten der ETH Zürich ein neuartiges Flugobjekt, welches dank integrierter Kameratechnologie für Überwachungs- und Inspektionsaufgaben eingesetzt werden kann. Unterstützt wird das Projekt unter anderem von Stemmer Imaging.

Firmen zum Thema

Das Auge am Himmel: Die Einsatzgebiete von Skye reichen von der Überwachung von Veranstaltungen bis hin zur Beobachtung von Wildtieren oder der Insepktion von Fassaden.
Das Auge am Himmel: Die Einsatzgebiete von Skye reichen von der Überwachung von Veranstaltungen bis hin zur Beobachtung von Wildtieren oder der Insepktion von Fassaden.
(Bild: ETH Zürich)

In Fokusprojekten des Departements Maschinenbau und Verfahrenstechnik (MAVT) lernen Maschinenbaustudierende der ETH Zürich ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden. Während zweier Semester entwickeln sie, mit Unterstützung durch Studierende verschiedener Fachhochschulen, selbständig ein Produkt. Ausgehend von einer innovativen Produktidee durchschreiten die Teams dabei alle Prozesse der Produktentwicklung: Marketing, Konzeption, Design, Engineering, Simulation, Entwurf und Produktion. Ein Team von Studenten hat sich dabei ein ganz besonderes Projekt ausgesucht: Ein neuartiges Flugobjekt, genannt Skye, welches durch seine präzise und energieeffiziente Flugweise auftrumpft.

(ID:37212910)