Suchen

Viele neue I/O Module

Redakteur: Maja Bartholet

Firmen zum Thema

Die neue I/O-Generation von Sigmatek S-DIAS erhält Zuwachs.
Die neue I/O-Generation von Sigmatek S-DIAS erhält Zuwachs.
(Bild: Sigmatek AG)

In punkto Modulvielfalt tut sich beim neuen I/O-System S-DIAS des Unternehmens Sigmatek eingies. Neben den digitalen Eingangs- und Ausgangsmodulen sind nun auch analoge I/O- und Mischmodule mit den Parademassen von 12,5 x 103,5 x 72 mm verfügbar. Ebenfalls neu sind Spezialmodule für Thermoelemente, Achspositionierung, Stromregelung und Messtechnik. Dazu kommen Transsonarmodule für Wegmesssysteme und verschiedene Klemm- bzw. Potenzialverteilermodule. Das S-DIAS I/O-System kommuniziert über das Echtzeit-Ethernet-Netzwerk VARAN mit 100 Mbit/s. Pro VARAN-Interface lassen sich 64 Module mit bis zu 1.280 I/Os anreihen. Neben der schnellen Datenübertragung bietet die neue I/O-Generation höchste Packungsdichte mit bis zu 20 Kanälen pro Modul, mechanische Stabilität und Vibrationsfestigkeit sowie werkzeuglose Montage und komfortable Handhabung. Die S-DIAS-Reihe ermöglicht eine flexible Systemauslegung und ist auch für Anwendungen, wo bisher aus Platznot nur spezielle Platinenlösungen ohne bzw. mit eingeschränkter Erweiterbarkeit zum Einsatz kommen konnten, die perfekte Alternative. <<

(ID:42390965)