Innovative Präzisionswerkzeuge Vischer & Bolli geht Partnerschaft mit Tirotool ein

Redakteur: Anne Richter

Vischer & Bolli erweitert sein Produktportfolio im Bereich neue Technologien mit Tirotool. Das Unternehmen gilt als der Spezialist für innovative Präzisionswerkzeuge zum Drehen, Fräsen, Bohren und Stechen, mit den ultraharten Schneidstoffen CVD, PKD, MCC und MDC Diamant.

Firmen zum Thema

Neu im Angebot von Visscher & Bolli sind Werkzeuge von Tirotool, Spezialist für innovative Präzisionswerkzeuge.
Neu im Angebot von Visscher & Bolli sind Werkzeuge von Tirotool, Spezialist für innovative Präzisionswerkzeuge.
(Bild: Tirotool)

Aufgrund der positiven Erfahrungen mit PKD- und PCBN-Werkzeugen von 6C Tools sowie der steigenden Nachfrage hat Vischer & Bolli nun eine Partnerschaft mit Tirotool in Innsbruck geschlossen. Dazu Manuel Schaer, Leiter Anwendungstechnik bei Vischer & Bolli: «Tirotool haben wir gewählt, weil sich das Unternehmen auf einem sehr hohen technologischen Niveau bewegt, mit renommierten Forschungseinrichtungen zusammenarbeitet und als der Spezialist für innovative Präzisionswerkzeuge zum Drehen, Fräsen, Bohren und Stechen, mit den ultraharten Schneidstoffen CVD, PKD, MCC und MDC Diamant gilt.» Eingesetzt werden diese Schneidstoffe u.a. bei der Zerspanung von Hartmetall, Keramik, Gläsern wie Saphir, Quarz, hoch siliziumhaltigen Nichteisenlegierungen, Aluminium, oder bei der Rubinbearbeitung.

Vischer & Bolli ergänzt damit sein Produktportfolio und erweitert es gleichzeitig mit Drehwerkzeugen. Manfred Schwaiger, Direktor Vertrieb und Marketing bei Tirotool dagegen sieht Vischer & Bolli als idealen Partner, weil sich das Unternehmen auf Technologien und Lösungen konzentriert: «Beim Einsatz ultraharter Schneidstoffe wie PKD und CVD Diamant ist es wichtig, den Prozess ganzheitlich zu betrachten. Die Produkte sind erklärungsbedürftig, die Kunden müssen an diese Technologie herangeführt werden, weil zahlreiche Faktoren über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Das beginnt mit der wirtschaftlichen Darstellung wie z.B. der Produktivität oder der Reduzierung von Prozesskosten und reicht bis zur effizienten Kombination von Maschinen, Werkzeugaufnahmen und Werkzeugen.» Vischer & Bolli verspricht sich Erfolg mit dieser Partnerschaft auch durch die Tatsache, dass die Technologie, vor allem am Werkplatz Schweiz, in der Uhrenindustrie, Medizinaltechnik, Optik, beim Zahnersatz aber auch immer öfters im allgemeinen Maschinenbau vorangetrieben wird. -ari-

Bildergalerie

(ID:47562553)