Robotik ABB Schweiz AG: Wettbewerbsfähigkeit durch intelligente Automation

Autor / Redakteur: Frank-Peter Kirgis / Hermann Jörg

>> Die Tatsache, dass Roboter entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit und zum Erhalt des Standortes Schweiz beitragen, ist leider immer noch zu wenig bekannt. Viele gute Beispiele belegen aber, dass der Einsatz von Robotertechnik – gerade in der Schweiz – Firmen hilft, sich im globalen Wettbewerb zu behaupten. Der Beitrag zeigt die wesentlichen Gründe auf.

Firma zum Thema

Frank-Peter Kirgis (Bild: ABB)
Frank-Peter Kirgis (Bild: ABB)

Die europäische Währungsunion steckt derzeit in der Krise. Der Franken ist so stark wie noch nie. Dies bringt die Exportwirtschaft in eine schwierige Situation. Wie dramatisch ist die Lage? Wandern Industriebetriebe ins Ausland ab, drohen Massenentlassungen und Lohnkürzungen? Was muss getan werden, um die Industriebetriebe in der Schweiz zu erhalten?

Das sind die Fragen, die momentan die Schweizer Industrie beschäftigen. Es gibt aber auch Antworten auf die Herausforderungen, denen sich die einheimische Industrie stellen muss. Dazu gehört, sich über intelligente Automation Gedanken zu machen. Das Stichwort «Roboter» weckt bei vielen die Angst vor Jobverlusten. Der Fakt, dass Roboter entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit und zum Erhalt des Standortes Schweiz beitragen, ist leider immer noch zu wenig bekannt. Dabei gibt es – gerade in der Schweiz – genügend Beispiele, die belegen, dass der Einsatz von Robotertechnik Firmen hilft, sich im globalen Wettbewerb zu behaupten und ihre Produktion an die Herausforderung des wirtschaftlichen Umfelds anzupassen. Dadurch werden Arbeitsplätze gesichert und der Einsatz des qualifizierten Personals an die richtigen und wichtigen Stellen verlagert.

(ID:30334810)