Produktionslösungen CNC-Produktionslösungen und 3D-Druck

Redakteur: Anne Richter

Die Suvema AG blickt auf eine erfolgreiche Siams 2014 zurück. Das Interesse an modernen, auf die Schweizer Produktionsbedürfnisse zugeschnittenen CNC-Produktionslösungen war gross und auch die an der letzten Siams vor zwei Jahren erstmals vorgestellten 3D-Produktionsdrucker sorgten für viel Gesprächsstoff.

Firmen zum Thema

An der Siams 2014 wurden auch die 3D-Drucker von 3D Systems präsentiert. Sie eröffnen neue Dimensionen für hochkomplexe Geometrien; nicht nur im Rapid Development, sondern immer mehr auch in der industriellen Nutzung.
An der Siams 2014 wurden auch die 3D-Drucker von 3D Systems präsentiert. Sie eröffnen neue Dimensionen für hochkomplexe Geometrien; nicht nur im Rapid Development, sondern immer mehr auch in der industriellen Nutzung.
(Bild: Suvema)

ari. Als Plattform und Schaufenster der Schweizer Mikroindustrie konnte die Siams im Mai 2014 wieder zahlreiche Besucher nach Moutier locken. Der Aufschwung in der Branche war auch am Stand der Suvema AG deutlich zu spüren. Im Fokus bei Suvema standen der L12-Drehautomat von Citizen und generative Fertigung.

3D-Druck für die Produktion

Geschäftsführer Robert Häusler vergleicht die Entwicklung bei der 3D-Drucktechnologie mit den Pionierzeiten der CNC-Fertigung in der Schweiz: «Damals waren wir die Ersten, welche mit CNC-Werkzeugmaschinen auf den Markt kamen. Zuerst verhielten sich viele Produktionsbetriebe eher zurückhaltend und skeptisch, dann setzte der Boom plötzlich ein.» So gesehen ist die Vertretung des Weltmarktleaders 3D SYSTEMS für ihn ganz klar eine Investition in die nahe Zukunft. Für Häusler ist es nur eine Frage der Zeit, bis die 3D-Produktionsdrucker auch in der Teilefertigung Einzug halten. «Denn hier geht die Entwicklung viel rasanter vorwärts als damals bei der CNC-Technologie.»

Bildergalerie

Erwachte Investitionsfreude

Dass die Mikroindustrie heute bereit ist, in modernste Produktionstechnologien zu investieren, zeigt sich bei der Suvema AG an einem Beispiel mit aller Deutlichkeit. Die im letzten Herbst lancierte Citizen L12 hat sich zu einem Renner im breiten Programm der CNC-Werkzeugmaschinen entwickelt. Und wenn die sonst eher zurückhaltende Suvema AG von einem Topseller spricht, dann hat das seine guten Gründe: Seit der Marktlancierung sorgt die Maschine mit dem raffinierten Wechselkonzept (Langdreher mit Führungsbüchse oder Kurzdreher ab Spannzange) für Furore auf dem Schweizer Markt. Ganz offensichtlich hat die L12 mit diesem Wechselkonzept, der damit verbundenen Vielseitigkeit, der kompakten Bauweise und nicht zuletzt dem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Kundschaft voll ins Schwarze getroffen. «Die Europa-Produktion ist jedenfalls mehrheitlich hier in der Schweiz gelandet», meint ein zufriedener Robert Häusler.

Die Spezialisten aus Biberist feiern 40 Jahre CNC-Kompetenz. 1974 begann alles mit der Landesvertretung für CNC-Maschinen der Marke Okuma. Heute ist das Unternehmen breit abgestützt und verfügt mit Citizen, Akira-Seiki, Sugino, Bridgeport UND 3D Systems über weitere Weltmarken-Vertretungen. Mit fünfzig Mitarbeitenden, davon arbeitet die Hälfte im Bereich Service und Support, ist die Suvema AG eine führende Anbieterin für kundenspezifische CNC-Produktionslösungen. <<

(ID:42751188)