Suchen

Prodex 2014: Amada Dynamische Blechlösungen

| Redakteur: Luca Meister

Die Lasermaschinen und Abkantpressen standen im Fokus des Messeauftrittes von Amada Swiss. Vor dem Hintergrund von Bedienerfreundlichkeit und Produktivität spielen dabei Automation und Software die zentrale Rolle. Die «FOL-AJ»-Baureihe, ein Faserlaser mit geringem Energiebedarf und hoher Produktivität, oder die Abkantpresse «HD ATC», mit automatischem Werkzeugwechsler ausgestattet, zählten zu den technologischen Höhepunkten in Basel.

Firmen zum Thema

Für kleinste Losgrössen geeignet: Die servo-hydraulische Abkantpresse «HD» mit automatischem Werkzeugwechsler und automatischem Werkzeugwechselsystem «ATC».
Für kleinste Losgrössen geeignet: Die servo-hydraulische Abkantpresse «HD» mit automatischem Werkzeugwechsler und automatischem Werkzeugwechselsystem «ATC».
(Bild: SMM)

mei. Die Faserlaser-Schneidanlage «FOL-3015 AJ» basiert auf der langjährigen Erfahrung von Amada im Bereich Laserschneiden sowie der Faserlaser-Technologie. Gemäss dem Hersteller setzt die Anlage neue Standards in puntco Schnelligkeit, Präzision und Produktivität.

Als Allrounder kann sie selbst schwer schneidbare Materialien wie Kupfer, Titan und Messing bearbeiten. Dabei ist der Faserlaser äusserst energieeffizient, benötigt wenig Platz und arbeitet sehr produktiv.

Mit neuem 3,5-Kilowatt-Resonator

Eine weitere auf der Prodex präsentierte Laserschneidanlage für die hochproduktive Bearbeitung von Dünn- und Dickblechen ist die «LCG-3015». Durch die neuen Torque-Motoren, die schrägverzahnten Antriebseinheiten und den niedrigen Schwerpunkt bietet die LCG-Baureihe High-Speed-Schneidtechnologie sowie hohe Beschleunigungswerte für alle Materialbereiche.

Der neue 3,5-Kilowatt-Resonator «AF3500i-C» wurde speziell auf exzellente Strahlqualität optimiert. Auch die Energiedichte konnte um 30 Prozent gesteigert werden gegenüber einem herkömmlichen CO2-Laser. Dies erlaubt noch höhere Schnittgeschwindigkeiten bei gleichzeitig höchster Schneidflächenqualität. Ausserdem eignet sich der Resonator für alle Materialstärken.

Abkantpresse für kleinste Losgrössen

Das Spektrum der zu fertigenden Teile wird immer spezifischer, bei Anwendern nimmt die Anzahl an Teilevariationen zu, währenddem die Losgrössen abnehmen. Rückmeldungen von Amada-Kunden bestätigen, dass mit den heutigen Produktionsverfahren der zeitliche Anteil der produktiven Biegeprozesse bei Werten bis zu unter 50 Prozent liegen kann (dabei wird die übrige Zeit für das Rüsten der Maschinen in Anspruch genommen).

Innovative Technologien machen in der Blechverarbeitung Wirtschaftlichkeit und Stückzahl unabhängig voneinander. Wie das funktioniert, hat Amada Swiss praxisnah gezeigt anhand einer servo-hydraulischen Abkantpresse der «HD»-Serie in Verbindung mit dem automatischen Werkzeugwechselsystem «ATC».

Neues Softwarepaket

Amada legt den Schwerpunkt auf Lösungen, welche die Anlagen nicht isoliert, sondern im Zusammenhang mit dem gesamten Produktionsprozess betrachtet. Ausgangspunkt ist stets das fertige Produkt, für das die «VPSS 3i»-Software alle Schneid-, Biege- und Schweissvorgänge passgenau berechnet. So werden Fehler und Qualitätsmängel vermieden, zum Vorteil für den Kunden bzw. seine Wettbewerbsfähigkeit. <<

(ID:43088170)