Kühlschmierstoff Fräsen, Drehen, Schleifen mit hoher Prozessstabilität

Redakteur: Anne Richter

Grischa Mechanik in Landquart fertigt Kleinserien und Einzelteile mit hoher Qualität sowie Flexibilität und Schnelligkeit. Deshalb steht die Prozessstabilität im permanenten Fokus. Dabei wird den eingesetzten Kühlschmierstoffen besondere Bedeutung beigemessen.

Firmen zum Thema

Neben hoher Qualität und Präzision zählen Flexibilität und Schnelligkeit zu den besonderen Stärken von Grischa Mechanik. Voraussetzung dafür ist eine hohe Prozessstabilität.
Neben hoher Qualität und Präzision zählen Flexibilität und Schnelligkeit zu den besonderen Stärken von Grischa Mechanik. Voraussetzung dafür ist eine hohe Prozessstabilität.
(Bild: Oest)

«Aufmerksam geworden sind wir auf die Schmierstoffe von New Process im Rahmen unseres kontinuierlichen Optimierungsmanagements», erinnert sich Grischa-Geschäftsführer Daniel Freund. «Vor dem Hintergrund unserer Ansprüche an Qualität, Schnelligkeit und Flexibilität stehen sämtliche Produktionsfaktoren bei uns ständig auf dem Prüfstand – selbstverständlich auch die eingesetzten Kühlschmierstoffe. Denn ein auf unsere Bedürfnisse abgestimmtes KSS-System ist für unsere Prozessstabilität entscheidend», so Daniel Freund und er fügt hinzu: «Der Kostenaspekt ist in diesem Zusammenhang natürlich auch nicht zu vernachlässigen. Wenn durch eine Schmierstoffumstellung die Ausgaben reduziert und gleichzeitig Leistung, Sicherheit und Stabilität erhöht werden können, fällt die Entscheidung leicht.»

Vor rund einem Jahr entschied man sich nach mehreren Gesprächen mit New-Process-Gebietsleiter Leo Hofstetter für einen Testlauf auf zunächst einer Maschine. Die Resultate überzeugten Geschäftsführer Daniel Freund in mehrfacher Hinsicht. Hatte man zuvor immer wieder Probleme mit KSS-Rückständen und Flecken, insbesondere auf grossen Aluminium-Platten, wurde das Problem mit dem neuen wassermischbaren Kühlschmierstoff aus der Oest-Colometa-P-Reihe nun komplett beseitigt. «Begeistert hat mich von Beginn der Zusammenarbeit an die fachliche Kompetenz, die engagierte Betreuung und das proaktive Mitwirken von New Process, um die für uns optimale KSS-Lösung zu finden», betont Daniel Freund.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Schmierstoffen

«Support und Know-how zählen sicher zu unseren besonderen Stärken», ergänzt Leo Hofstetter von New Process. «Unser Unternehmen gehört seit 2011 zur Oest-Gruppe. Von den daraus resultierenden Synergieeffekten und Vorteilen profitieren auch unsere Kunden. Meine Kollegen und ich stehen permanent im direkten Kontakt zum Laborteam und zu der Anwendungstechnik von Oest und wir können so im Falle eines Falles auf wertvolles Hersteller-Know-how zurückgreifen.» Oest verfügt in der Entwicklung und Herstellung von Schmierstoffen über mehr als 100 Jahre Erfahrung. Aber auch New Process, hervorgegangen aus der Firma Messmer & Co in Goldach, kann auf eine über 60-jährige Geschichte zurückblicken. Durch die Zugehörigkeit von New Process zur Oest-Gruppe konnte das Produktspektrum und Serviceangebot für den Schweizer Markt weiter optimiert werden. Kundennähe und Problemlösungskompetenz sind dabei zu Markenzeichen von New Process geworden. Dies war letztendlich auch für Daniel Freund von Grischa Mechanik für die Zusammenarbeit ausschlaggebend.

Gesunde Arbeitsplatzbedingungen haben Priorität

Nach der gelungenen Testphase war auch die darauffolgende Umstellung auf zunächst fünf und dann alle anderen Maschinen ein voller Erfolg. Auch die Mitarbeiter bei Grischa zeigen sich seither von dem neuen Kühlschmierstoff absolut überzeugt. Für Geschäftsführer Daniel Freund ein wichtiger Aspekt, denn qualifizierte Facharbeiter bilden bei Grischa neben dem modernen Maschinenpark die Grundlage des erfolgreichen Unternehmenskonzeptes. «Trotz zunehmender Automation bleibt bei arbeitsintensiven Kleinserienfertigungen der Faktor Mensch entscheidend», weiss Daniel Freund. «Gesunde Arbeitsplatzbedingungen haben für uns höchste Priorität. Der von New Process eingesetzte Kühlschmierstoff aus der Oest-Colometa-P-Reihe hat sich nicht nur in puncto Biostabilität, Ablaufverhalten, Korrosionsschutz und Werkzeugstandzeiten bewährt. Weitere wichtige Punkte sind für uns die Einflüsse auf die Arbeitsumgebung, zum Beispiel die Geruchs- und Ölnebelbildung, insbesondere aber die Hautverträglichkeit. Auch hier hat die Schmierstoffumstellung mit New Process mehr als überzeugt.»

(ID:44277405)