Bearbeitungszentrum Hermle (Schweiz) AG: Automation als Produktivitäts-Faktor

Redakteur: Matthias Vogel

>> Für die zumeist individuellen Projektlösungen greift der Hersteller HLS Hermle Leibinger Systemtechnik GmbH auf einen modularen Baukasten zurück, der z.B. standardisierte Komponenten wie Palettenwechsler, Palettenspeicher, Paletten- und/oder Werkstück-Magazin- und Handlingsysteme, Robotersysteme inklusive Paletten- und/oder Werkstück-Magazin sowie Werkzeug-Zusatzmagazine beinhaltet. Je nach Anforderungen sind dann lediglich noch Anpassungen vorzunehmen.

Firmen zum Thema

Dieses Bild zeigt ein Robotersystem mit zwei Palettenmagazinen beim Beladen eines 5-Achsen-Hochleistungsbearbeitungszentrum (die vordere Wand der Schutzumhausung wurde zur Verdeutlichung entfernt). (Bild: Hermle)
Dieses Bild zeigt ein Robotersystem mit zwei Palettenmagazinen beim Beladen eines 5-Achsen-Hochleistungsbearbeitungszentrum (die vordere Wand der Schutzumhausung wurde zur Verdeutlichung entfernt). (Bild: Hermle)

Mit seinem Liefer- und Leistungsprogramm an CNC-Hochleistungs-Bearbeitungszentren hat sich das mittelständische Technologie-Unternehmen Maschinenfabrik Berthold Hermle AG weltweit etablieren können. Bezüglich der flexiblen und dabei hoch produktiven 5-Achsen-Komplett-/Simultanbearbeitung setzen die BAZ der C-Baureihe Massstäbe und gelten als Synonym hinsichtlich dynamischer Präzisionsfertigung und Langzeit-Genauigkeit.

Um für die Anwender die Vorteile der effizienten Teilebearbeitung auch in Gestalt von wettbewerbsstarker Produktivität sicherstellen zu können, bietet der Hersteller aber nicht nur hochleistungsfähige Maschinen, sondern auch eine jeweils angepasste Automations-Peripherie für das Werkstück-Management.

Bildergalerie

Komplettlösungen aus einer Hand

Da sich die Abläufe in einem Sondermaschinenbau-Unternehmen anders darstellen als bei einem Serienhersteller, agiert die HLS als eigenständige Einheit, nutzt jedoch alle relevanten Ressourcen des Mutterhauses. Der grosse Vorteil für die Anwender ist, dass sie funktionierende Komplettlösungen aus einer verantwortlichen Hand bekommen und sämtliche mechanischen sowie steuerungs- und softwaretechnischen Schnittstellen intern abgeklärt sind. Ausserdem übernimmt die gute Kundendienstorganisation des Herstellers alle entsprechenden Servicearbeiten, sodass der Kunde hier nur einen einzigen kompetenten Ansprechpartner hat.

Für Gerd Schorpp, geschäftsführender Gesellschafter der HLS Hermle Leibinger Systemtechnik GmbH, steht fest, dass sich durch komplexere Aufgaben bei der Systemintegration die Anforderungsprofile stark verändert haben, weshalb er die HLS sowohl als Sondermaschinen-Hersteller wie als Systemintegrator sieht: «Je nach Struktur des Anwenders und seiner Fertigungstechnik-Ausrichtung gilt es den entsprechend angepassten Automatisierungsgrad zu präferieren. Ein Serienfertiger hat andere Ansprüche als ein Einzelteil- und Kleinserien-Hersteller. Deshalb bieten wir perfekt abgestimmte Komponenten, die wir bei uns konstruieren und montieren und dann beim Kunden integrieren.

(ID:31746580)