Portalschleifmaschinen Hochgenaues Schleifen von XXL-Bauteilen

Redakteur: Anne Richter

Beim Schleifen von Werkstücken grosser Dimensionen werden besondere Anforderungen an die Schleifmaschine gestellt. Insbesondere steht die Stabilität des Systems und die Möglichkeit, bis in den µm-Bereich präzise zu schleifen, im Fokus. Mit Portalschleifmaschinen von Okamoto gelingt Industrieanwendern genau das. Neben dem Schleifen grosser Flächen lassen sich auch Führungsbahnen optimal herstellen.

Firmen zum Thema

Die Okamoto-Doppelsäulen-Schleifmaschine aus der DCG-Serie mit schwenkbarem Vertikal-Schleifkopf.
Die Okamoto-Doppelsäulen-Schleifmaschine aus der DCG-Serie mit schwenkbarem Vertikal-Schleifkopf.
(Bild: Okamoto)

ari. Bei der Produktion von XXL-Bauteilen sind in vielen Bereichen der Industrie Oberflächenebenheiten im µm-Bereich gefordert. Insbesondere unerwünschte Schwingungen und Vibrationen wie auch unterschiedliche Drücke beim Flachschleifen grosser ebener Flächen gefährden optimale Schleifergebnisse. Thomas Loscher, Technical Manager des Schleifmaschinenherstellers Okamoto: «Unsere Portalschleifmaschinen im Präzisions- beziehungsweise Ultrapräzisionsbereich sind daher mit vielfältigen konstruktiven Vorteilen ausgerüstet, die ein einheitliches, hoch präzises Schliffbild garantieren.»

Hochpräzision mit geschabten Führungen

Die Baugrössen von Okamoto-Portalschleifmaschinen reichen bis 3500 mm Breite und bis zu 10 000 mm Tischlänge. Je nach Typ und Einsatzbereich sind die Okamoto-Anlagen mit einer feststehenden Traverse und einem Schleifkopf (ACC- und UPG-Serie) oder mit einer beweglichen Traverse und zwei Schleifköpfen (DCG- und UDG-Baureihe) ausgerüstet.

Bildergalerie

AC-Servomotoren, hydraulische Tischantriebe, Hochpräzisionsführungen wie etwa handgeschabte Doppel-V-Gleitführungen mit Spezialbeschichtung sowie Linear-Rollenführungen garantieren leichtgängige ruckelfreie Bewegungsabläufe auch bei extremen Belastungen. Modernste Kugelumlaufspindeln mit Präzisionskugellagern und automatischer Schmierung, unterbrechungsfreie Stromversorgungssysteme sowie das Non-Contact-Hydrostatik-System zur genauen Stabilisierung des Maschinentischs sorgen für schnelles, vibrationsfreies Schleifen und minimalste Abweichungen auch auf grossen Flächen.

Genauigkeit von 2 µm auf 1000 mm Schleiffläche

Thomas Loscher: «Ein Beispiel ist die CNC-gesteuerte Portalschleifmaschine vom Typ DCG. Sie kommt hauptsächlich zum Schleifen von planparallelen Prüfgläsern, von Präzisionsspiegeln, von Maschinenteilen für Koordinaten-Messmaschinen wie auch von Anlagenteilen für die Halbleiterindustrie zum Einsatz. Dabei schleift sie mit einer Genauigkeit von 2 µm auf 1000 mm Schleiffläche.» <<

(ID:43121349)