Suchen

Yumi als Dirigent in Pisa Kollaborative Doppelarmroboter begeistert Opernpublikum

| Redakteur: Sergio Caré

YuMi, der weltweit erste kollaborative Doppelarmroboter, gab Mitte September sein Debut in der Oper in Pisa. Der ABB-Roboter dirigierte das Philharmonische Orchester Lucca, das den blinden italienischen Tenor Andra Bocelli begleitete

Firmen zum Thema

Andrea Bocelli und ABB CEO Ulrich Spiesshofer mit YuMi vor dem Konzert.
Andrea Bocelli und ABB CEO Ulrich Spiesshofer mit YuMi vor dem Konzert.
(Bild: ABB)

Pisa - YuMi, der weltweit erste kollaborative Doppelarmroboter, gab Mitte September sein Debut in der Oper in Pisa. Der ABB-Roboter dirigierte das Philharmonische Orchester Lucca, das den blinden italienischen Tenor Andra Bocelli begleitete. YuMi gab bei mehreren Stücken den Takt vor, darunter auch «La donna è mobile» aus Verdis Oper «Rigoletto», die durch Bocelli vorgetragen wurde. Im ausverkauften Saal dirigierte YuMi auch ein Werk von Puccini, interpretiert von der Solistin Maria Luigia Borsi. Die ungewöhnliche Aufführung fand im Rahmen eines internationalen Roboter-Festivals statt, mit dem die Organisatoren auch eine Verbindung zwischen Technik und Kultur herstellen wollen.

Asimo erster Roboter-Dirigent

Der erste Roboter-Dirigent ist jedoch nicht Yumi, sondern Honda's Asimo. Der Roboter mit Beine leitete 2008 das Detroit Symphony Orchestra während einer Aufführung des Stückes «Impossible Dream» aus dem Musical «Man of La Mancha».

Online auf smm.ch können von beiden Robotern Videos angeschaut werden.

(ID:44897047)