Besucherrekord bei der Hermle-Hausausstellung 2018

Komplexe Frässtrategien präsentiert

| Redakteur: Anne Richter

Fertigung eines Peltonschaufelrad für die Wasserkraftindustrie mit einem Ø von 1,00 m.
Fertigung eines Peltonschaufelrad für die Wasserkraftindustrie mit einem Ø von 1,00 m. (Bild: Hermle)

Hermle hat sich auf seiner Hausausstellung 2018 etwas Besonderes einfallen lassen: Aus einer Maschine tönte «Freude schöner Götterfunken». Ausserdem zeigte das Unternehmen viele weitere Bearbeitungslösungen auf seinen Bearbeitungszentren. Neu sind zwei Produktionsgebäude, davon eine Mineralgussgiesserei in Zimmern.

Zu ihrer traditionellen Hausausstellung begrüsste die Hermle AG im April zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt. Mit über 2900 Besuchern aus 1300 Firmen, darunter 1100 internationale Gäste, wurde ein neuer Besucherrekord verzeichnet. Die Besucher aus über 30 Ländern, darunter grosse Delegationen aus den europäischen Nachbarländern wie Tschechien, Österreich, Schweiz, Polen, Italien, Skandinavien, aber auch zahlreiche Firmen aus Russland, den USA, Korea, Japan und Indien, konnten an den vier Messetagen begrüsst und umfassend beraten werden; sie zeigten grosses Interesse an den Hermle-Produkten.

Leistungsfähigkeit der Bearbeitungszentren

Hermle hat auf der Hausausstellung mit vielen verschiedenen interessanten Bearbeitungen die Leistungsfähigkeit und die möglichen Einsatzgebiete seiner Bearbeitungszentren in Szene gesetzt. So wurde aus einem 90 kg schweren Aluminiumrohling ein filigraner zwei Kilogramm schwerer Eiffelturm in zahlreichen sehr komplexen Frässtrategien hergestellt. Spektakuläre Bearbeitungshighlights waren ein Armbanduhrengehäuse gefertigt aus Hartmetall, ein Peltonschaufelrad für die Wasserkraftindustrie mit einem Ø von 1,00 m, ein Impeller aus Titan und natürlich zahlreiche Gesenkformen für den Werkzeug- und Formenbau. Auch wurden wieder spezielle «Messebauteile» gefertigt, welche die Vielfalt der Bearbeitungsmöglichkeiten mit Hermle-Produkten aufzeigten. So wurde eine Kaffeekanne aus Aluminium 5-achsig simultan aus dem Vollen gefräst, die Einsatzmöglichkeiten der Robotertechnik wurden bei der Herstellung eines Tesa-Abrollers demonstriert. Auf einer MT-Maschine, welche die Fräs- und Drehtechnologie kombiniert, wurde ein fünfarmiger Kerzenständer gefertigt. Eine aus Aluminium gefertigte Panflöte spielte mit Druckluft beaufschlagt die Melodie «Freude schöner Götterfunken». Insgesamt standen wieder über 20 Maschinenmodelle mit ausgeklügelten Bearbeitungslösungen aus den unterschiedlichsten Branchen wie dem Werkzeug- und Formenbau, Aerospace, Maschinenbau, Medizintechnik und dem Modellbau im Fokus der Besucher.

Haas Automation verlost zwei Formel 1 Karten

Werden Sie glücklicher Gewinner

Haas Automation verlost zwei Formel 1 Karten

20.11.17 - Die Formel 1 ist die technisch anspruchsvollste Rennserie der Welt. Sie möchten einmal Teil davon sein? Dann nehmen Sie jetzt an der Verlosung von Haas F1 teil und gewinnen Sie mit etwas Glück zwei Formel 1 Karten. lesen

Hermle: Wirtschaftliche 3- und 5-Achs-Bearbeitung

EMO 2017

Hermle: Wirtschaftliche 3- und 5-Achs-Bearbeitung

01.11.17 - Mit dem Maschinenmodell C 650 aus der Performance-Line-Baureihe hat die Berthold Hermle AG auf der EMO ein neues Bearbeitungszentrum für verschiedene 3- und 5-Achs-Bearbeitungen präsentiert. Die Maschine ist auf Präzision und Leistungsfähigkeit optimiert. lesen

Automatisierungslösung mit Speicherbevorratung

Um dem Trend nach immer mehr Automatisierung gerade für die Anforderungen durch Industrie 4.0 gerecht zu werden, wurden zahlreiche Maschinen mit eigenen Automationslösungen ausgestattet und unter Produktionsbedingungen vorgeführt. Das speziell für den Showroom konzipierte Robotersystem RS 2 Kombi mit Kanban-Speicher stiess auf grosses Interesse. Hier konnte die Hermle-Leibinger Systemtechnik GmbH viele Möglichkeiten der Speicherbevorratung, des Paletten- und Greiferhandlings, aber vor allen Dingen der komplexen Automatisierung von Hermle-Bearbeitungszentren aufzeigen.

Ein weiteres Highlight ist das Handlingsystem HS flex, auf der letztjährigen Hausausstellung erstmalig vorgestellt und bereits jetzt ein fester Bestandteil der Hermle-Automatisierungslösungen. Das HS flex wurde nochmals weiterentwickelt und bietet nun auch die Möglichkeit, durch verschiedene Greiferwechsel unterschiedlichste Paletten zu wechseln und so die Flexibilität dieser Automatisierungslösung nochmals zu erhöhen. Gesteuert wird das HS flex wie zahlreiche andere Automatisierungslösungen über das Hermle-Automation-Control-System, kurz HACS.

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche acht Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. weiter...

Eine Sonderschau mit über 60 Ausstellern aus den Bereichen Werkzeugtechnik, Soft- und Hardware wurde ebenfalls stark frequentiert. Durch die zahlreichen, parallel zur Sonderschau durchgeführten Fachvorträge wurden die Themenschwerpunkte der Sonderschau den Besuchern noch nähergebracht.

Die Hermle-Anwenderschule zeigte anhand eines gefrästen Fahrradpedals die Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten der digitalen Bausteine auf, welche einen immer grösser werdenden Stellenwert auch gerade in Anbetracht von Industrie 4.0 erhalten. Die Hermle-Servicekompetenz und die Service-Schulungsabteilung wurden in einem separaten Bereich an zwei Bearbeitungszentren präsentiert. Mit umfangreichen Diagnose- und Servicetools wurde den Besuchern aufgezeigt, wie schnell der Hermle-Service zur Stelle ist und kompetent mit den gestellten Problemen vor Ort umgeht.

Mit einer 700 kg schweren generativ gefertigten und zahlreichen innen liegenden Kühlkanälen versehene Matrize für die Warmumformung für die Herstellung von Karosseriebauteilen präsentierte sich das Tochterunternehmen, Hermle Maschinenbau GmbH. Die MPA-Technologie (Metall-Pulver-Auftragsverfahren) findet immer mehr Zuspruch in den unterschiedlichsten Branchen.

Neue Produktionsgebäude

Zwei neue Produktionsgebäude hat Hermle im vergangenen Jahr eingeweiht. Im Juni 2017 ist das Werk für die Mineralgussfertigung in Zimmern (Rottweil) fertiggestellt worden. Hermle will mit der Inhouse-Fertigung der Maschinenbetten die Qualität auf einem konstanten Niveau halten. Dafür wurde unter anderem die Halle bis zu 24 Meter hoch gebaut, sodass sich die Silos für das Mineralschüttgut innen bei konstanter Temperatur befinden.

Die neue grössere Fertigungshalle für die spanende Fertigung wurde um die alte bestehende Fertigungshalle gebaut, sodass der Produktionsbetrieb aufrechterhalten werden konnte. Erst zum Schluss wurde die alte Halle abgerissen. Aufgrund der grösseren Deckenhöhe ist es möglich, eine Grossteilebearbeitung durchzuführen. Insgesamt stehen in der neuen Halle drei Heller-Universalbearbeitungszentren kombiniert mit einem Palettenbahnhof mit 14 Palettenplätzen und Rüstplatz, ein neues Burkhardt + Weber-Universalbearbeitungszentrum kombiniert mit einem vierstöckigen Hochregalpalettenbahnhof mit 32 Palettenplätzen sowie zwei 5-Achsen-Bearbeitungszentren C 60 UP MT dynamic von Hermle in Mill/Turn-Ausführung mit einem Palettenwechsler PW 3000 und Zusatzmagazin ZM 192. Das flexible Fertigungssystem wurde über die Jahre immer weiter optimiert und mit einer vollautomatisierten Auftragsverwaltung ausgestattet. Das System arbeitet je nach Bedarf in bis zu 3 Schichten an 7 Tagen in der Woche, wobei die Nachtschicht von zwei Mitarbeitern betreut wird. -ari- SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45290195 / Spanende Fertigung)