Suchen

AWK Group: Geringe M&A-Aktivitäten in der Schweizer MEM-Industrie M&A-Chancen richtig nutzen

Auch das M&A-Geschäft bleibt von der Corona-Krise nicht verschont. Die Anzahl der M&A-Transaktionen bei den Schweizer MEM-Unternehmen ist stark eingebrochen. Die Krise bietet finanzstarken Firmen aber auch Chancen für günstige Zukäufe. Um hierbei erfolgreich zu sein, gilt es einige Grundsätze zu beachten. Ein Analyse der AWK Group gibt Handlungsempfehlungen und zeigt Trends bei den M&A-Aktivitäten auf.

Firmen zum Thema

Die Experten der AWK Group haben die M&A-Aktivitäten der MEM-Branche untersucht und geben Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche M&A-Strategie.
Die Experten der AWK Group haben die M&A-Aktivitäten der MEM-Branche untersucht und geben Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche M&A-Strategie.
(Bild: AWK Group)

Bereits vor der Corona-Krise war die Schweizer MEM-Industrie unter Druck, das zeigen die rückläufigen Umsätze, Auftragseingänge und Exportzahlen im ersten Quartal 2020. Durch die Pandemie hat sich dieser Trend beschleunigt, denn sie trifft die Schweizer MEM-Industrie in vielerlei Hinsicht: Auf der Absatzseite brechen, für die stark exportorientierte Branche, die globalen Märkte zusammen. Auf der Beschaffungsseite funktionieren die Lieferketten nicht mehr einwandfrei. Zudem übt die Corona-Krise enormen Druck auf die Liquidität der Unternehmen aus. All diese Entwicklungen haben Auswirkungen auf die M&A-Transaktionen in der MEM-Branche, wie die AWK-Group in ihrer Untersuchung aufzeigt.

Aber auch wenn die Unternehmen vor grossen Herausforderungen stehen, bieten sich für finanziell gut aufgestellte Firmen jetzt durchaus Chancen für Akquisitionen und somit für zukünftiges Wachstum und eine Verbesserung der eigenen Wettbewerbsposition.

Trends und Empfehlungen

In ihrer Analyse schälen die Experten der AWK Group fünf langfristige M&A-Trends in der Schweizer MEM-Industrie heraus und leiten daraus vier zentrale Handlungsempfehlungen ab. Denn um M&A-Opportunitäten in der aktuellen Krise zu nutzen, sollten sich Firmen jetzt richtig aufstellen.

Zum Download

E-Paper "Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die M&A Aktivitäten der Schweizer MEM-Industrie"

Zur Analyse

Die Analyse der AWK Group beruht auf einer Auswertung von mehr als 600 Fusionen und Übernahmen in der Schweizer MEM-Industrie im Zeitraum von 2010 bis 2019. Die Experten der AWK Group haben sich dabei auf Transaktionen fokussiert, bei der die Käuferschaft aus der Schweizer MEM-Industrie kam. <<

(ID:46641754)