Firmennachrichten

Starrag Group: Wachstum und neuer Marktauftritt

| Redakteur: Susanne Reinshagen

Rot, grau und klar: Das neue Corporate Design der Starrag Group unterstreicht die Kernbotschaft «Präzision und Effektivität auf den Punkt gebracht».
Bildergalerie: 1 Bild
Rot, grau und klar: Das neue Corporate Design der Starrag Group unterstreicht die Kernbotschaft «Präzision und Effektivität auf den Punkt gebracht». (Bilder: Starrag Group)

>> Die Entwicklung der Starrag Group, vormals Starrag Heckert, eines technologisch weltweit führenden Herstellers von Präzisions-Werkzeugmaschinen, war im Geschäftsjahr 2011 stark durch die Akquisition der Dörries-Scharmann-Gruppe charakterisiert. Dies äusserte sich insbesondere im Umsatz und Auftragseingang, die beide substantiell gewachsen sind. Zudem hat sich die Gruppe ein neues Gesicht gegeben: Sie firmiert mit neuem Erscheinungsbild unter dem Namen Starrag Group (siehe Kasten).

Gesamthaft erzielte die Gruppe 2011 einen Auftragseingang von 348,3 Mio. CHF (+85 %). Organisch und währungsbereinigt entsprach dies einem kräftigen Plus von 17,5 %. Der Umsatz 2011 stellte sich auf 354,4 Mio. CHF (+78 %); organisch und währungsbereinigt nahm der Verkaufserlös um 2,2 % zu. Währungseinflüsse verringerten 2011 den Umsatzerlös um 37 Mio. CHF.

Der Aufschwung im Auftragseingang würde überwiegend von der Region Europa getragen. Die positive Stimmung im Maschinenbau hatte zur Folge, dass in der Krise sistierte Erneuerungs- und Ersatzinvestitionen wieder in die Realisierungsphase gelangten. Im Bereich Luftfahrt führten die erfreulichen Konjunkturaussichten des zivilen Flugzeugbaus zu einem erhöhten Auftragseingang. Im Energiebereich ist die realisierte Zunahme vornehmlich auf Erneuerungs- und Erweiterungsinvestitionen in der konventionellen Energieerzeugung der BRIC-Staaten zurückzuführen, während das Segment Windenergie in Europa und Asien durch eine sehr zurückhaltende Investitionsneigung geprägt war. Im Industrie- und im Transportsektor verzeichnete die Starrag Group einen erfreulichen Anstieg der Ausrüstungsinvestitionen in Europa und China.

Ergänzendes zum Thema
 
Neuer Marktauftritt

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32462730 / Konjunktur & Bilanzen)