Walter baut Accure·tec-Programm aus Vibrationsfrei fräsen

Redakteur: Silvano Böni

Mit den schwingungsgedämpften Accure·tec-Aufnahmen brachte Walter im Frühjahr ein Produktprogramm speziell für das vibrationsarme Drehen und Fräsen mit langen Auskragungen auf den Markt.

Firmen zum Thema

(Bild: Walter)

Nun werden die Accure·tec-Bohrstangen A3000 und die Aufnahmen für Aufsteckfräser AC001 um eine neue Facette ergänzt: Die schwingungsgedämpfte Aufnahme AC060 für ScrewFit-Wechselköpfe ist gezielt für kleinere Durchmesser entwickelt und wird zunächst für die Schnittstellen T18, T22, T28 verfügbar sein. Wie alle Accure·tec-Aufnahmen besitzt auch diese ein axial und radial elastisch gelagertes Dämpferelement, das bereits ab Werk voreingestellt ist. Die kraftschlüssige ScrewFit-Verbindung und die konische Form der Fräs-Aufnahme verleihen dem Werkzeug eine hohe Stabilität, was zu hoher Prozesssicherheit und Oberflächengüte führt.

Dreimal höhere Schnitttiefen

Mit der Fräs-Aufnahme Accure·tec AC060 können Anwender neben einfachem Werkzeugwechsel vor allem vom breiten ScrewFit-Programm profitieren. Dies ist nicht zuletzt für den Werkzeug- und Formenbau interessant, wo ScrewFit – auch aufgrund der kleineren Fräs-Durchmesser – häufig zum Einsatz kommt. Die schwingungsgedämpfte Aufnahme AC060 bietet sich an, zum Beispiel wenn dünnwandige Formen vibrationsarm gefräst werden sollen. Hohe Rundlaufgenauigkeit (< 5 μm) bei bis zu dreimal höheren Schnitttiefen und geringerer Geräuschentwicklung, eine deutlich höhere Standzeit von Werkzeug und Spindel sowie eine Vielzahl maschinenseitiger Schnittstellen (neben HSK auch Steilkegel, CAT-V oder Walter Capto) sind weitere Merkmale, von denen die Anwender profitieren.

(ID:47712655)