Werkzeugspezialist Mapal erweitert sein Fertigungssehment Vom trochoiden Fräsen bis zum Einstellgerät

Redakteur: Matthias Böhm

>> Ob trochoides Fräsen in höherfeste Werkstoffe, Hight-Torque-Spannen von Werkzeugen, schnelles Einstellen von Hoch-Präzisions-Reibahlen oder ein neuer PKD-Fräseinsatz mit optimierter Spanleitgeometrie. Der Werkzeugspezialist Mapal ist sehr breit auf höchstem Fertigungsniveau unterwegs. Mehr dazu im Beitrag.

Firmen zum Thema

Deutliche Verbesserungen in puncto Werkzeugkosten, Aufspannung, Bearbeitungszeiten und Belastung der Maschinenkomponenten durch trochoides Fräsen.
Deutliche Verbesserungen in puncto Werkzeugkosten, Aufspannung, Bearbeitungszeiten und Belastung der Maschinenkomponenten durch trochoides Fräsen.
(Bild: Mapal)

Mit dem trochoiden Fräsen lassen sich in vielen Anwendungen, insbesondere bei höherfesten Werkstoffen, gegenüber dem konventionellen Fräsen deutliche Verbesserungen in puncto Werkzeugkosten, Aufspannung, Bearbeitungszeiten und Belastung der Maschinenkomponenten erreichen.

Schneidkantenlängen von 3xD

Für diese Frästechnologie erweitert das Unternehmen Mapal seine Produktfamilie ‚OptiMill‘. Trochoides Fräsen in Kombination mit dem neuen ‚OptiMill‘ erlaubt Schneidkantenlängen von 3xD, die bislang konventionell nicht erreicht werden konnten. Eine besonders ausgeführte Ungleichteilung der fünf Schneiden in Kombination mit einer innovativen Geometrieauslegung des Schneidkeils reduziert die Schwingungsanregung.

Bildergalerie

Eine während des Herstellprozesses vorgenommene Auswuchtung (Wuchtgüte 2,5) senkt das Vibrationsrisiko noch weiter. So kann der Fräser selbst bei extrem hohen Drehzahlen problemlos eingesetzt werden. Damit es bei den nun möglich gewordenen grösseren Schnitttiefen nicht zu einem Klemmen der Späne kommt, wurde darüber hinaus ein Spanteiler integriert, der die Späne halbiert.

Dies stellt ein problemloses Abführen der Späne aus dem Maschinenraum sicher. Die Kombination des ‚OptiMill‘ Fräsers mit dem ‚HighTorque-Spannsystem‘ ermöglicht, das Potenzial des trochoiden Fräsens voll auszuschöpfen. Das HTC steht für hervorragende Dämpfungseigenschaften und sehr hohe Haltekräfte; und überträgt prozesssicher hohe Drehmomente. Selbst eine Aufheizung auf 170°C kann dem HTC-Futter nichts anhaben.

Schnelleres Einstellen von Reibahlen und Feinbohrern

Die Führungsleisten-Werkzeuge von Mapal sind – nach eigener Aussage des Herstellers - das Mass aller Dinge, wenn es um Präzisionsbohrungen mit höchsten Ansprüchen an die Bohrungsqualität geht.

Diese Ansprüche erfüllt der Hersteller durch µ-genaue und feinfühlige Einstellmechanismen für Durchmesser und Verjüngung. Und genau hier setzt das ‚EasyAdjust‘-System an. In eine innovative Kassette ist die optimale Verjüngung der Nebenschneide bereits integriert. So kann dieser Einstellaufwand entfallen, ohne dass Qualitätseinbussen in Kauf genommen werden müssen. Werkzeuge mit ‚EasyAdjust‘-System werden nur noch im Durchmesser eingestellt, wodurch sich die Prozesssicherheit beim Schneidenwechsel deutlich erhöht.

Durch die exakte Führung der Kassette auf einem Präzisionsstift bleibt die Verjüngung auch bei der Durchmessereinstellung unverändert. Die Zeit für den Einstellaufwand pro Schneide wird durch die Neuentwicklung halbiert.

PKD-Planfräser mit neuer Spanleitgeometrie

In der Serienfertigung stellt die Teilereinigung einen nennenswerten Kostenblock dar, insbesondere bei geometrisch komplexen Bauteilen. Hier setzt der neue PKD-Planfräser EcoFeed-Blue des Werkzeugherstellers an. Ein PKD-Fräseinsatz mit innovativer Spanleitgeometrie hält die Späne gezielt von der Werkstückoberfläche fern und sorgt für möglichst restschmutzfreie Bauteile.

Durch die neuen Fräseinsätze wird bei zähem und langspanendem Material optisch eine deutlich bessere Oberflächengüte erreicht, die Gefahr der Riefenbildung konnte signifikant reduziert werden. Das bringt insbesondere bei der Minimalmengenschmierung und der Trockenbearbeitung Vorteile.

Der EcoFeed-Blue wurde mit einer höchst möglichen Schneidenanzahl realisiert, sodass durch eine sehr hohe mögliche Vorschubgeschwindigkeit die Anwendung höchst produktiv wird. Zudem ermöglicht die Leichtbauweise des Grundkörpers hohe Drehzahlen. Der EcoFeed-Blue ist also prädestiniert für die Hochleistungs-Aluminiumzerspanung.

Neu entwickeltes Einstellgerät

Der grösste Vorteil des neuen ‘Uniset-P’ gegenüber bekannten Einstellgeräten liegt in der sehr guten Zugänglichkeit an das Werkzeug beim Einstellen und damit einer bisher nicht gekannten Ergonomie. Den nötigen Platz, um die Einstellsysteme an den Werkzeugen optimal zu erreichen, schafft der Portalaufbau.

In den Säulen des Portals sind Messkamera und Gegenlichtquelle aufgenommen. Sie sind also beim Einstellen nicht im Weg. Der Portalaufbau schafft darüber hinaus eine hohe Genauigkeit und ist mechanisch und thermisch sehr stabil. Das ‘Uniset-P’ ist sehr kompakt gebaut; und trotzdem können nahezu alle Werkzeuge bis zu einem Durchmesser von 500 mm und einer Länge von 600 mm optimal vermessen und eingestellt werden. Das ‘Uniset-P’ bietet als Standard die Auflicht- und Durchlichtmessung.

An der Traverse können zusätzlich ein Messtaster oder eine Messoptik angebracht werden, um so Axialmessungen oder auch eine Drehmittenmessung durchzuführen. Auch die integrierte Software ist sehr bedienerfreundlich. So ist es zum Beispiel anhand von integrierten Regelgeometrien möglich, innerhalb weniger Sekunden vollautomatische Programmabläufe anzulegen.<<

(ID:42557062)