Klimatechnik Klimatisierte saubere Luft in der Produktionshalle

Redakteur: Anne Richter

Viele Produktionshallen haben aufgrund der starken Abwärme ihrer Bearbeitungszentren sehr hohe Temperaturen. Die Folge ist ein erschwertes Arbeitsklima und Qualitätseinbussen. Eine effiziente Lösung hierfür hat Technorobot Welding AG bei der Firma Peter Lehmann AG installiert.

Firmen zum Thema

Klimatisierte und saubere Hallenluft mit dem TW-Klima­tower und dem Novus-­Filtergerät.
Klimatisierte und saubere Hallenluft mit dem TW-Klima­tower und dem Novus-­Filtergerät.
(Bild: Technorobot)

Die Herstellung von innovativen CNC-Dreh­tischen in höchster Qualität zählt zu den Kernkompetenzen der Firma Peter Lehmann AG. Infolge einer Produktionsoptimierung wurde ein Hallenlüftungssystem gesucht, welches die bekannten Schwierigkeiten in Bezug auf die Luftqualität und Temperatur löst. Technorobot Welding AG konnte mit dem Novus-­Filtergerät in Ausführung TW-Klimatower die Lösung für klimatisierte und saubere Hallenluft bieten. Die Ausführung des Towers ist mit vielen wichtigen Komponenten wie Filtereinheit, Wärmetauschern für Kalt- oder Warmwasser, Rohrleitungen für die Luftzufuhr (Umluft oder Frischluft) ausgestattet. Ein von Technorobot eigens hierfür entwickeltes System gewährleistet die optimale Steuerung der Komponenten im vollautomatischen Betrieb der Anlage. Anhand der gewünschten Solltemperatur ist die TW-Steuerung für klimatisierte und saubere Luft in der Produktion verantwortlich. Die Steuerung kann auf das hauseigene Leitsystem sowie auf die Anlage zugreifen und Regelungen vornehmen.

Klimatisierte Hallenluft

Ein kompaktes Gerät für eine saubere und klimatisierte Hallenluft mit Frischluftzufuhr und Nachtkühlsystem. Der TW-Klimatower ermöglicht eine Hallenlüftung im empfohlenen Schichtenlüftungssystem. Die mit Emulsionsnebel behaftete Luft wird angesaugt, gefiltert und wieder in den Arbeitsbereich ab- oder zurückgegeben.

Bildergalerie

Integrierte Wärmetauscher temperieren die Luft. Besonders in den Sommermonaten steigt die Raumtemperatur in vielen bearbeitenden Betrieben teils über 30 °C. Dies hat neben dem unangenehmen Arbeitsklima auch wirtschaftliche Folgen: Messfehler, zu hohe Wärmeausdehnung am Werkstück und erhöhter Verschleiss. Hierfür wurde der Klimatower eigens mit Wärmetauschern bestückt, welche mit rund 20 000 m3 Luft pro Stunde durchströmt werden. Zusätzlich wird, bei Bedarf, über das Freecooling-System, Frischluft von aussen angesaugt und in den Arbeitsbereich abgegeben. Auch eine Belüftung ohne Kühlleistung des Klimatowers, ist in den Übergangszeiten (z. B. im Frühling oder Herbst) möglich.

Energie-Sparprogramm und vernetzte TW-Steuerung 4.0

Eine sehr einfache Bedienung war die Voraussetzung der Firma. Dies ermöglicht die eigens nach Kundenanforderung programmierte Steuerung mit einer automatisierten Kommunikation zwischen Fensterschaltung, Gebäudeheizsystem und dem Technorobot-Lüftungssystem. Die moderne Steuerung vergleicht automatisch die Aussen- und Innentemperatur, steuert anhand hinterlegter Parameter die notwendige Leistung sowie die Frischluftzufuhr. Weitere Sensoren analysieren die Raumluftqualität sowie CO2-Werte, um bei erhöhter Luftverunreinigung den Klimatower hochzufahren oder die Deckenfenster anzusteuern. Sogar die automatische Schaltung der Wasserzufuhr (Kalt- oder Warmwasser) inklusive Überwachung und Regelung vieler Komponenten gehört zur Aufgabe der TW-Steuerung. Ein Tages-, Nacht- und Wochenendprogramm, welches automatisch die richtige Einstellung steuert, ist in der Steuerung integriert. So fährt die Geräteleistung zum Beispiel im Nacht- oder Wochenendprogramm auf reduzierten Betrieb runter, um die Mindesttemperatur zu halten. Erst nach der programmierten Startzeit wird das Tagesprogramm aktiv. Um sehr kleine Temperaturschwankungen zu erreichen, werden die genannten Sensoren und Einstellungen automatisch geregelt. So kann für die Produktion und das Personal eine optimale, variable und programmierbare Einstellung gewählt werden.

Rund um die Uhr wird über den Betriebszustand informiert. Dank dem Fernwartungspaket können die aktuellen Werte von überall aus abgefragt werden und Betriebsstörungen können sofort per SMS, Telefon oder E-Mail weitergeleitet werden.

(ID:44564492)