Suchen

Werkzeugmaschinen Maschinen für spezielle Aufgaben

| Redakteur: Matthias Vogel

>> Thorlabs Inc., ein Kunde von Haas, hat sich zu einem weltweit führenden Anbieter von Fotonikprodukten für Kunden entwickelt, die Experimente mit Lichtstrahlen durchführen. Die Haas-Maschinen bei Thorlabs sind mit Messtastern von Renishaw ausgestattet, die vor allem dann von Vorteil sind, wenn es gilt, Edelstahlteile zu bearbeiten. Thorlabs Inc. plant insgesamt mehr als 100 CNC-Werkzeugmaschinen einzusetzen.

Firmen zum Thema

Bearbeitet werden zahlreiche Materialien, die von Aluminium bis Edelstahl reichen. Auch die Mengen sind sehr unterschiedlich.
Bearbeitet werden zahlreiche Materialien, die von Aluminium bis Edelstahl reichen. Auch die Mengen sind sehr unterschiedlich.
(Bild: Haas)

Moderne Technik basiert zum grossen Teil auf Lichtanwendungen, die von den Scannern an der Kasse im Supermarkt bis zu lebensrettenden medizinischen bildgebenden Geräten reichen. Für die Ingenieure und Wissenschaftler, die die nächste Generation dieser Technologie entwickeln, bietet Thorlabs eine überwältigende Anzahl von 20 000 Fotonikprodukten, darunter optomechanische Bauteile, Bewegungssteuerungen, Objektive, Glasfasern, Lichtanalysegeräte und Bildgeräte, an. Kurz gesagt, der Onlineshop liefert alle Bausteine, die für Laser- und Glasfasersysteme benötigt werden.

Werkstattkapazität wird verdoppelt

In Newton, New Jersey, USA, befinden sich vier Gebäude. Der neue Firmensitz ist im Stadtzentrum zu finden und beherbergt unter anderem die Konstruktionsabteilung, die Montage und die Verwaltung. Der alte Sitz des Unternehmens an der Route 206 ist jetzt die Maschinenwerkstatt und mit sechs Highspeedbearbeitungszentren VF3SS von Haas mit automatischen Palettenwechslern, drei horizontalen Bearbeitungszentren EC400 (zwei davon mit je einem 6-Stationen-Palettenbahnhof) und einem Bohr-/Gewindebohrzentrum DT-1 ausgestattet.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Gegenwärtig fertigt Thorlabs nur einen Teil seiner Produkte im Unternehmen selbst. Doch es ist geplant, diesen Anteil in den kommenden drei bis fünf Jahren erheblich auszubauen – das Unternehmen hat vor, die Werkstattkapazität zu verdoppeln. Da der Grossteil der fertigungsfremden Abläufe aus dem Gebäude an der Route 206 ausgezogen ist, gibt es hier ausreichend Platz für neue Maschinen. Patrick Mulvoy arbeitet im Geschäftsbereich Mechanik und leitet die Werkstatt. Er erläutert seine Vision von einem grösseren, umfassenderen Fertigungsbetrieb. «Wie Sie sehen können», sagt er, «besteht an Platz kein Mangel, da die anderen Abteilungen in das neue Gebäude gezogen sind. In Zukunft werden wir hier über 100 Maschinen haben, was wir wohl auch brauchen werden, wenn wir unsere Geschäftsziele erfüllen wollen.»

Das sind gute Nachrichten, denn Thorlabs möchte mit einem Maschinenanbieter zusammenarbeiten. «Vor fünf Jahren haben wir noch Werkzeugmaschinen unterschiedlicher Hersteller genutzt», erklärt Mulvoy. «Dann haben wir beschlossen, uns auf einen Anbieter zu konzentrieren, und dieser Herausforderung hat sich Haas gestellt. Seitdem ist das Unternehmen ein grossartiger Partner. Die Maschinen sind relativ preiswert und sehr produktiv. Wir haben an allen VF-Maschinen Drehtische mit 4. Achse von Haas sowie Palettenladesysteme.»

(ID:38341880)