Suchen

Produktservice zur ganzheitlichen Instandhaltung

| Redakteur: Bernhard Herzog

>> Damit Unternehmen leistungsfähig bleiben, müssen sie ihre Anlagen und Maschinen kontinuierlich instand halten und im Bedarfsfall durch neue ersetzen. Produktionsstätten sollten optimal genutzt und ungeplante Stillstandszeiten der Produktion vermieden werden. In Zeiten geringerer Investitionsmöglichkeiten und kleinerer Budgets spielt eine proaktive Instandhaltung eine immer wichtigere Rolle. Mit «Integral Plant Maintenance» bietet die Customer Services Industry von Siemens ein umfassendes Serviceprogramm für die Anlage.

Firmen zum Thema

Reifegrad-Modell (Instandhaltungsprozess-Analyse).
Reifegrad-Modell (Instandhaltungsprozess-Analyse).
(Bild: Siemens)

her. Ein anlagennahes Asset Management hat das Potenzial, ungeplante Stillstände zu vermeiden, die Anlagenverfügbarkeit zu steigern, die Produktqualität zu verbessern und nicht zuletzt die Wertsteigerung einer Anlage zu optimieren. Viele Unternehmen haben dies bereits erkannt und entsprechende Projekte und Konzepte auf den Weg gebracht – so auch Siemens Customer Services: Mithilfe des prozessorientierten Servicekonzepts «Integral Plant Maintenance» können Energiekosten nachhaltig gesenkt und Instandhaltungsprozesse kundenspezifisch optimiert werden. Um die bestmöglichen Instandhaltungsstrategien zu entwickeln sowie die Prozesse und Massnahmen entsprechend zu gestalten und zu koordinieren, ist es auf konkrete Unternehmensziele ausgerichtet. Durch gezielte Analysen werden Verbesserungspotenziale identifiziert, die anschliessend betriebswirtschaftlich bewertet werden, und so die Prozesstransparenz optimiert. Auf Basis der Erkenntnisse werden entsprechende Optimierungskonzepte entwickelt und Massnahmen definiert, die anschliessend gemeinsam oder allein durch das Unternehmen umgesetzt werden können. Das genaue Konzept soll nachfolgend betrachtet werden.

(ID:33399450)