Lean-Prinzip ideal umsetzen: Bito liefert Lagerlösungen

Verschwendung im Griff

| Redakteur: Silvano Böni

Mit dem Paletten-Durchlaufregal kann die Schubert & Salzer Feinguss Lobenstein GmbH eine gleichmässige Lagerhaltung des wieder einzuschmelzenden Materials sicherstellen.
Bildergalerie: 5 Bilder
Mit dem Paletten-Durchlaufregal kann die Schubert & Salzer Feinguss Lobenstein GmbH eine gleichmässige Lagerhaltung des wieder einzuschmelzenden Materials sicherstellen. (Bild: Bito)

Unter «Lean Management» fallen Methoden, Denkweisen und Werkzeuge, die Unternehmen zur Verfügung stehen, um ihr Vorgehen zu optimieren und Prozesse schlanker zu gestalten. Es zielt darauf ab, eine prozessorientierte Unternehmensführung mit höchstmöglicher Wirkung sowie eindeutig definierten Abläufen auszuarbeiten. Bito entwickelt und liefert Regal- und Behälterlösungen, mit denen Firmen die hohen Anforderungen an diesen Ansatz in ihrem Lagerbetrieb effizient umsetzen können.

«Das Hauptziel des Lean Managements liegt darin, Verschwendung zu minimieren, Überflüssiges auszuschliessen und Verläufe so zu optimieren, dass sie perfekt miteinander harmonieren», erklärt Peter Kerth. Er ist Leiter des Produktmanagements bei Bito. Die gesamte Konzentration soll hierbei auf den Prozessen innerhalb eines Unternehmens liegen, die zur Wertschöpfung beitragen. «Durch diese Verschlankung können Firmen sowohl Kosten als auch Zeit sparen, und vor allem ermöglicht es ihnen, weitaus optimierter zu arbeiten», fügt Peter Kerth hinzu. Verankert ist dieser Ansatz tief in der Produktion und Organisation. Die gesamte Wertschöpfungskette wird dadurch auf eine «Just in time»-Effizienz hin optimiert.

Auf kleine Losgrössen reagieren

«Das Lean-Prinzip verursacht auch immer kleinere Losgrössen», weiss Peter Kerth. Der Bito-Experte kennt die Problematik vieler Unternehmen: Oft sind in der Intralogistik und Montagezuführung die eingesetzten Behälter mittlerweile viel zu gross für den Inhalt und für die Anforderung. Grundsätzlich gilt in dieser Philosophie der Transport der Ladeeinheiten als eine Form von Verschwendung. Doch ohne Transport findet keine Produktion statt. Das Ziel muss also immer sein, die kleinstmögliche Menge gerade zum richtigen Zeitpunkt anzuliefern. Mit diesem Thema setzte sich auch die K. A. Schmersal GmbH & Co. KG in Wuppertal bei der Herstellung von Schaltgehäusen und Hebeln aus Grau- und Temperguss auseinander. «Für eine wirtschaftliche Produktion ist uns ein effizienter Materialfluss innerhalb unseres Fertigungsbetriebs äusserst wichtig», sagt Adrian Hergarten. Der Meister für Lagerwirtschaft ist bei Schmersal für die Materialversorgung der Bearbeitungszentren verantwortlich. Für den Transport von Rohteilen im Produktionsbetrieb nutzte das Unternehmen schwere und unhandliche Gitterboxen und Schwerlastbehälter aus Metall. Diese waren jedoch selbst im leeren Zustand ohne Hilfsmittel wie Stapler oder Handhubwagen kaum zu bewegen. Bei kleinen Stückzahlen waren sie nur zum Teil gefüllt. Das nahm wertvollen Platz in der Halle weg, und das bedeutet Verschwendung. Mit Schwerlastbehältern aus Kunststoff des Typs Bitobox SL 86 hat der Marktführer nun eine wirtschaftliche Alternative im Einsatz. Diese lässt sich bei einer Grundfläche von 800 x 600 Millimetern platzsparend auf Europaletten stapeln, nimmt hohe Lasten bis zu 500 Kilogramm auf und ist dabei noch ergonomisch zu handhaben. Die Bitoboxen sind robust, lassen sich flexibel einsetzen und stellen daher für alle relevanten Lager-, Zwischenlager-, Intralogistik- und Transport-Aufgaben eine passende Lösung dar. Im Vergleich zu Gitterboxen erlauben sie bei deutlich geringerem Leergewicht ähnliche Transportmittel-Beladungen. Mit den kleineren Kunststoffbehältern lassen sich beispielsweise auch Teile nach Tages- oder Wochenbedarf lagern. Das spart erheblich Platz und Bestandskosten.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43487487 / Logistik)