Suchen

12. Ostschweizer Technologiesymposium Werkplatz Schweiz – ein Erfolgsmodell

| Redakteur: Matthias Böhm

>> Von seiner besten Seite zeigte sich das 12. Ostschweizer Technologiesymposium (OTS). Über 200 Besucher, ein attraktiver Ausstellerbereich und nicht zuletzt kompetente Referenten zeichneten das Symposium aus. Höhepunkt war der Vortrag des renommiertesten Schweizer Philosophen und Physikers Ludwig Hasler, der einige bemerkenswerte Thesen aufstellte und als Querdenker Akzente setzte.

Firmen zum Thema

Über 200 Besucher kommen regelmässig zum Ostschweizer Technologiesymposium in den Olma-Hallen in St. Gallen.
Über 200 Besucher kommen regelmässig zum Ostschweizer Technologiesymposium in den Olma-Hallen in St. Gallen.
(Bild: U. Heiz)

Regierungsrat Benedikt Würth brachte es auf den Punkt: Das aktuell schwierige wirtschaftliche und währungspolitische Umfeld fordert die Schweizer Unternehmen erheblich. Gleichwohl seien die Ostschweizer Unternehmen relativ gut «aufgestellt».

Innovation und Internationalität

Dies läge unter anderem an folgenden Faktoren: Schweizer Unternehmen verfügen über eine ausgeprägte Innovationskraft und sind noch dazu in der Lage, diese Innovationen auf die Weltmärkte zu bringen. Die Symbiose von Innovation und Internationalität sei das Erfolgsrezept der Schweizer Industrie. Bezogen auf diese Schlüsselaspekte müssen Schulen, Hochschulen, Industrie und letztlich auch der Staat die Rahmenbedingungen schaffen, um den optimalen Mix an technologischem Know-how, Innovationsdrang, Sprach- und Kulturkenntnissen und letztlich dessen praktische Umsetzung zu realisieren.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 68 Bildern

Burckhard Compressions: kontinuierliches Wachstum

Valentin Vogt (VR-Präsident der Burckhard Compressions und Präsident des Schweizer Arbeitgeberverbandes) zeigte die Vorteile des Werkplatzes Schweiz auf. Er hat als CEO (MBO in 2002) den Gross-Kompressoren-Hersteller (500 kW bis 30 MW) zu einem Topunternehmen mit über 1000 Mitarbeitern geführt. 8700 Gross-Kompressoren wurden seit Bestehen des Unternehmens produziert, von denen aktuell noch 6500 zuverlässig ihren Dienst verrichten würden. Da bei Burckhard Compressions der Service mit 40 % Umsatzanteil zu Buche schlägt, sind die im Markt befindlichen Kompressoren ein ganz entscheidender Erfolgsfaktor für das Unternehmen.

Seit dem MBO (zuvor Sulzer Burckhard) hat sich der Umsatz verdreifacht mit einer aktuellen Umsatzrendite von 20 Prozent. Für ein Maschinenbau-Unternehmen sind das herausragende Werte, die aber nur aufgrund eines hervorragenden Umfeldes realisierbar seien.

(ID:35556680)