Schweizer Lohnfertiger Loher setzt auf flexible Schunk-Spannfutter

Flexibilität bei grossen Präzisionsdrehteilen

| Redakteur: Matthias Böhm

In weniger als 60 Minuten ist die Drehmaschine auf das Kraft­spannfutter Rota NC 1000 umgerüstet.
Bildergalerie: 7 Bilder
In weniger als 60 Minuten ist die Drehmaschine auf das Kraft­spannfutter Rota NC 1000 umgerüstet. (Bild: Schunk)

Wenn Lohnfertiger, wie die P. Loher AG aus Zuzwil, in eine neue Maschine investieren, wissen sie häufig nicht, welche Aufträge zu erwarten sind. Umso wichtiger ist es, möglichst breit aufgestellt zu sein. Flexibel einsetzbare Spannsysteme spielen dabei eine wichtige Rolle.

Ganz bewusst hat der Inhaber und Geschäftsführer Patrick Loher daher eine CNC-gesteuerte Schrägbett-Drehmaschine TopTurn S50 mit drei unterschiedlichen Schunk-Drehfuttern ausgerüstet, die zügig gewechselt werden können. Damit gewährleistet er ein Höchstmass an Flexibilität, Präzision und Effizienz bei der Bearbeitung anspruchsvoller Drehteile.

Planscheibe heute nicht mehr effizient

Die Planscheibe, die standardmässig mit der Drehmaschine geliefert wurde, wirkt bei Loher fast wie ein Relikt aus früheren Tagen. Was über Jahrzehnte hinweg als probates Universalspannmittel galt, reicht heute kaum noch aus, um die immer weiter steigenden Anforderungen moderner Drehteile zu erfüllen.

In den zurückliegenden Jahren hat der Spanntechnik-Spezialist Schunk daher das Programm seiner Backenfutter kontinuierlich ausgebaut und bei der Spannung von Pumpen- und Ventilgehäusen, Zahn- und Eisenbahnrädern, Rohrenden sowie anderen grossen Präzisionsteilen neue Massstäbe gesetzt.

Erheblich schnellerer Drehfutterwechsel

Für Patrick Loher war dieser Erfahrungsschatz eine hervorragende Voraussetzung, um gemeinsam mit Schunk eine Lösung zu realisieren, die die Wechselzeit für ein Drehfutter auf gerade einmal 60 Minuten reduziert – rund zwei Drittel weniger als bei herkömmlichen Lösungen. Unter anderem sorgen Zentrierflansche dafür, dass die Drehfutter sehr viel schneller als gewöhnlich auf die Spindelnase montiert werden können.

Drei Backenfutter im Wechsel

Alle zwei Wochen ist bei Loher im Durchschnitt ein Drehfutterwechsel fällig, in heissen Phasen wird es schnell mehr. Gerade bei kurzfristigen Aufträgen hat der unweit des Bodensees ansässige Schweizer Lohnzerspanungsbetrieb mit der flexiblen Lösung erheblichen Spielraum gewonnen.

Heute können Teile mit einem Durchmesser bis 1219 mm vor dem Schlitten und Teile mit einem Durchmesser von 970 mm und einer Länge von 5000 mm über dem Schlitten bearbeitet werden. Fliegend gespannt sind Werkstückgewichte bis 2000 beziehungsweise 2500 kg, mit Reitstock und Lünette bis 12 000 kg möglich. Die drei Schunk-Backenfutter verschaffen dabei einen grösstmöglichen Spielraum.

6-Backen-Pendelausgleichsfutter

Herzstück ist ein 6-Backen-Pendelausgleichsfutter Schunk Rota NCR 800, das sowohl zur Spannung dünnwandiger Rohre und dünner Flansche als auch für grosse Wellen genutzt wird. «Das grosse 6-Backen-Ausgleichsfutter von Schunk ist ein Spezialist für die deformationsarme Spannung instabiler Teile und verfügt zugleich über hohe Spannkräfte für einen wie wir in der Schweiz sagen ‹rechten Rugel›», berichtet Maschinenbediener Christian Hälg und präsentiert eine rund 1300 mm lange und 2000 kg schwere Welle aus legiertem Vergütungsstahl 42 CrMoS4+QT, ø 500 mm, die zur Bearbeitung im Schunk Rota NCR 800 gespannt wurde.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44237729 / Spanende Fertigung)