Investition Wago investiert über 30 Mio. CHF am Standort Domdidier

Von Anne Richter

Anbieter zum Thema

Die Wago Contact SA erweitert ihre Produktionskapazitäten am Standort Domdidier. Rund 30 Millionen Schweizer Franken lässt sich das auf Verbindungs- und Automatisierungstechnik spezialisierte Unternehmen seine neue Kunststoffspritzerei kosten, die Ende 2024 den Betrieb aufnehmen soll.

Wago Produktion in Domdidier: die neue Kunststoffspritzerei soll Ende 2024 den Betrieb aufnehmen.
Wago Produktion in Domdidier: die neue Kunststoffspritzerei soll Ende 2024 den Betrieb aufnehmen.
(Bild: Wago)

Wago ist ein auf Verbindungs- und Automatisierungstechnik spezialisiertes Unternehmen. Das Angebot des Herstellers mit Sitz im deutschen Minden und Produktionsstätten weltweit erfreut sich einer grossen Nachfrage. Um diese auch zukünftig zeitnah bedienen zu können, erweitert die Wago-Gruppe nun ihre Produktionskapazitäten am Schweizer Standort Domdidier. Dort soll bis Ende 2024 auf einer Fläche von rund 11000 Quadratmetern für über 30 Millionen Schweizer Franken eine neue Kunststoffspritzerei entstehen.

Energieeffiziente und ressourcenschonende Produktion

Das Hauptaugenmerk bei dieser Erweiterung liegt auf einer energieeffizienten und ressourcenschonenden Produktion. So werden in der geplanten Fertigungsstätte gemäss Produktionsleiter Ronny Maggini Kompressoren der neuesten Generation zum Einsatz kommen und Kunststoffabfälle, die während der Fertigung anfallen, vor Ort recycelt und erneut der Produktion zugeführt. Eine auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage mit einer Fläche von 7000 Quadratmetern soll indes nachhaltig erzeugten Strom für die Produktion bereitstellen.

Spatenstich für den Erweiterungsbau ist nach jetzigem Stand im Frühjahr 2023. Bis dorthin, zeigt sich Geschäftsführer Frédéric Riva zuversichtlich, liegen Wago alle erforderlichen Bewilligungen vor. Wie viele zusätzliche Arbeitsplätze durch die Erweiterung entstehen werden, kann er zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschätzen. Um jedoch den zukünftigen Bedarf an Fachkräften decken zu können, kündigt er schon jetzt eine Erhöhung der Ausbildungsplätze ab Sommer 2022 an. Insgesamt sollen ab dann 55 junge Menschen (plus fünfzehn Stellen) eine Ausbildung bei Wago absolvieren. -ari-

(ID:48571064)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung